Filzen

 

Handgefertigter Filz hat seit ewigen Zeiten für das Überleben und Schaffen des Menschen eine wichtige Rolle gespielt. Funde belegen, dass bereits vor 2500 Jahren Filz als unersetzliches Material für Zelte, Kleider und Teppiche Verwendung fand.

Filzen ist die Bezeichnung für den Vorgang, warmes Seifenwasser und Tierhaare, vorzugsweise Schafwolle, durch Reiben und Kneten zu einer stoffartigen Struktur zu verbinden. Wollfilz ist ein überaus vielseitiges (und Wolle ein ständig nachwachsendes) Material, aus dem von Kleidung über Teppiche bis hin zu Schmuck oder Kunst alles geformt werden kann. Bereits Kindergartenkinder sind in der Lage, kleine Kugeln, Ketten, Bilder oder einfache Figuren zu filzen.

Unsere Veranstaltungen reichen für Kinder von dreistündigen Kindergeburtstagen, bei denen wir Kugeln, Ketten, Arm- oder Haarbänder erstellen, bis hin zur einwöchigen Ferienfreizeit, in denen wir unsere Wolle mit selbst gesammelten Naturmaterialien auch selber färben wollen. Für Schulklassen ist es außerdem möglich, Gemeinschaftsarbeiten, z. B. in Form von Wandteppichen oder Wandbildern für die Klasse herzustellen.

Für Erwachsene bieten wir sowohl Einführungskurse als auch spezielle thematische Kurse wie Umhänge- oder Handytasche filzen, Wärmflasche einfilzen oder das Filzen von Blüten und Blumen an.

 

 

 

 

 

 

Vaseela Braae hat in den letzten Jahren viele Filztechniken erlernt und gibt diese mit praktischen Tipps und Tricks an Sie weiter. Sie bietet für uns einige Kurse mit fortgeschrittenen Filztechniken an. → Infos: 02241 - 9580546

Informationen über aktuelle Termine finden Sie im Veranstaltungskalender.